Pusten ist eine Therapieform in der Logopädie

Sprachstörungen

logopaedie in Kreuzberg


Sprachstörungen betreffen das System der Sprache. Dazu gehören der Dysgrammatismus und der Agrammatismus.


Der Dysgrammatismus tritt häufig im Rahmen einer Sprachentwicklungsstörung bei Kindern auf und betrifft die Satzbaulehre und die Wortflexion. Bei Kindern kann oft neben dem Dysgrammatismus eine Störung der auditiven Sprachverarbeitung auftreten, die es den Kindern schwer macht Laute zu erkennen und sie an der richtigen Postion im Wort herauszuhören und selber anzuwenden, sowie sie abzuspeichern und im Gedächtnis zu behalten. Hierbei können Probleme bei der Wort- und der Satzspeicherung auftreten.


Eine sogenannte Teilleistungsschwäche ist die Ursache der Lese-Rechtschreib-Schwäche.


Der Agrammatismus tritt häufig im Rahmen einer Aphasie (Verlust der Sprache, durch z.B.einen Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, etc.) auf. Hierbei sind bestimmte Teile der Satzbildung verloren gegangen, die der Sprache einen telegrammstilartigen Ausdruck geben können. Unter den Begriff Aphasie fallen alle Störungen der Sprache nach Abschluss des Spracherwerbs, die sich durch Störungen in der Schriftsprache (lesen und/oder schreiben), der gesprochenen (verbalen) Sprache und dem Sprachverständnis beschreiben lassen.


Aphasie bedeutet ursprünglich „ohne Sprache“.
Ins Deutsche wird der Begriff als Sprachverlust übersetzt. Eine Aphasie wird meistens aufrgund einer Schädigung in der linken Gehirnhälfte verursacht.



Weitere Informationen unter: logopaedie in Kreuzberg

www.dbl-ev.de
www.bvss.de

logopaedie in Berlin